Sie wünschen sich ein strahlend weißes Lächeln? Drei FIT FOR FUN Redakteurinnen haben getestet, mit welchem Bleaching ihre Zähne wirklich weiß werden.(hand und winkelstücke
 

Professionelles Bleaching ist nach wie vor ein Trend mit wachsenden Zuwachszahlen bei Männern und Frauen. Wir wollten wissen, ob die Zähne wirklich weiß werden und welche Behandlung ihren Preis wert ist. Drei FIT FOR FUN Redakteurinnen haben je eine Methode getestet. Lesen Sie auf den nächsten Seiten, wie das Power Bleaching, In-Office-Bleaching und Home Bleaching gewirkt haben.


POWER BLEACHING (BEIM ZAHNARZT) – SUSANNE RIETFORT, VOLONTÄRIN
Autsch! Über das wunderbar weiße, natürlich wirkende Ergebnis meines Zahnbleachings beim Zahnarzt werde ich mich erst morgen wirklich freuen können. Heute abend weicht die Begeisterung über mein Zahnpastalächeln dem ziehenden Schmerz an meinen Zähnen. Erst nach zwei Ibuprofen, einer dicken Schicht Fluor-Paste und zehn Stunden Schlaf ist das unangenehme Gefühl nach dem Bleaching verschwunden.


VORSICHT BEI EMPFINDLICHEN ZÄHNEN!
Zugegeben: Meine Zähne sind extrem empfindlich und ich könnte schon bei der Zahn-Prophylaxe an die Decke gehen. Dass ein Bleaching-Gel mit 35 Prozent Wasserstoffperoxid da vermutlich nicht angenehm auf den Zähnen ist, hätte ich mir auch denken können. Aber Power Bleaching ist laut Michael Westphal und seinem Team die effektivste Methode. Der Bleichvorgang wird beim Power Bleaching durch die Bestrahlung der Zähne mit einer LED-Leuchte beschleunigt. Nach nur 45 Minuten Behandlungszeit ist schon alles vorbei.

 
BLEACHING: JEDER PATIENT REAGIERT ANDERS
Vor dem Bleaching werde ich über den Ablauf und mögliche Risiken aufgeklärt. Die Illusion, dass man sich auf der Skala eine Farbnuance aussucht und die Zähne nach der Behandlung genau diesen Farbton haben, nimmt mir Frau Bünz vom Praxisteam gleich zu Beginn. Das Bleaching-Gel wirkt individuell, auch wenn der Hersteller eine mögliche Aufhellung von bis zu 14 Farbnuancen verspricht, kann man im Vorhinein nie sagen, wie viel heller die Zähne werden.
» mehr:http://www.oyodental.de/